FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2018 2018-11-14T07:28:01+00:00 Admin ~/ „Digitalisierung im Handel“ – das neue Buch von Marc Knoppe und Martin Wild ~/?x=entry:entry181106-092527 2018-11-06T09:25:27+00:00 2018-11-06T09:25:27+00:00

Buch_Knoppe_GRL.jpgVon Robotern, die Emotionen erkennen, über Augmented und Virtual Reality bis hin zu Autos, die von alleine fahren: Digitalisierung ist ein Thema, das alle Branchen, alle Sektoren, Unternehmen und Institutionen betrifft. Auch der internationale Handel muss sich mit den digitalen Herausforderungen auseinandersetzen. Während führende Händler ihre Geschäftskonzepte bereits erfolgreich an die neuen Bedürfnisse der Kunden und der Digitalisierung angepasst haben, kämpfen einige Handelsunternehmen noch immer mit der Integration von Online Business Modellen in das stationär geprägte Standardgeschäft. 

Marc Knoppe, Professor für Internationales Handelsmanagement an der THI Business School der Technischen Hochschule Ingolstadt, kennt den entscheidenden Erfolgsfaktor für den Einsatz digitaler Innovationen: „Unternehmen brauchen eine eigene Omnichannel-Strategie, die es dem Kunden erlaubt, nahtlos („seamless“) zwischen den Vertriebs- und Kommunikationskanälen hin- und herzuspringen“. 

Um disruptive Geschäftsmodelle und neue Vertriebskanäle geht es auch in seinem neuen Buch „Digitalisierung im Handel“. Zusammen mit dem Chief Digital Officer der MediaMarktSaturn Retail Group, Martin Wild, analysiert Knoppe anhand erfolgreicher Unternehmensgeschichten und Konzepte, wie der Handel die Möglichkeiten der Digitalisierung zur Steigerung des Kundenerlebnisses nutzen kann. [Mehr lesen…]

Einzelhandel: Lang lebe die Innenstadt – part two ~/?x=entry:entry181017-143931 2018-10-17T14:39:31+00:00 2018-10-17T14:39:31+00:00

17102018_mode_unsplash.jpgVerbrauchern wird die persönliche Kundenbetreuung, die der Einzelhandel bietet, wieder wichtiger. Ebenfalls möchten sie verstärkt vor Ort die Haptik der Ware spüren, den Geruch wahrnehmen, sie gegebenenfalls testen sowie kosten. Auch wenn die Attraktivität von Shoppingcentern mit veralteten Filialkonzepten und standardisierten Angeboten immer mehr nachlässt, gewinnen kleinere, meistens im Familienbetrieb geführte Läden in exponierter Lage mehr an Bedeutung. „Zur Straße orientierte Läden sind wieder im Kommen“, erklärt Hans-Jürgen Kendziora, Vorstandsmitglied des GermanRetailLab e.V. [Mehr lesen…]

Die App, die den Einzelhandel beleben soll! ~/?x=entry:entry180920-071937 2018-09-20T07:19:37+00:00 2018-09-20T07:19:37+00:00

einkaufen_pixabay.jpgvon Prof. Dr. Thomas Vogler

Braunschweig: Die Straßen sind voll mit den Lieferwagen der Paketeboten. In den Läden in den Innenstädten ist immer weniger los. [Mehr lesen…]

M-Commerce – Wie Händler den Anschluss an den Kunden nicht verpassen ~/?x=entry:entry180830-110930 2018-08-30T11:09:30+00:00 2018-08-30T11:09:30+00:00

Frau mit Mobile.jpgvon Thomas Vogler

Einer aktuellen Studie von The Salesforce/Publicis.Sapient zufolge nutzen rund 71 Prozent der Kunden im stationären Einzelhandel ihr Smartphone während sie im Laden einkaufen. Dennoch verpassen viele Händler hier den Anschluss an die Kunden.

Prof. Dr. [Mehr lesen…]

Führungsmodelle im sich tiefgreifend verändernden Einzelhandel ~/?x=entry:entry180717-092135 2018-07-17T09:21:35+00:00 2018-07-17T09:21:35+00:00

pixabay_Fhrung_Menschen.jpgvon Dr. Michael Hürter

Die Welt verändert sich und die Vertriebsformen des Einzelhandels befinden sich inmitten einer dramatischen Verschiebung der Umsatzanteile vom stationären Handel in Richtung Multi-Channel-Unternehmen. Dies wirft die Frage nach Führungsmodellen im Zeitalter der digitalen Transformation auf.

Wie kann die hohe Leistungs- und Veränderungsfähigkeit des eigenen Unternehmens nachhaltig optimiert werden? 

Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. [Mehr lesen…]

E-Commerce - Willkommen in der Realität ~/?x=entry:entry180703-134838 2018-07-03T13:48:38+00:00 2018-07-03T13:48:38+00:00

GermanRetailLab_Ecommerce_unsplash.jpgvon Prof. Dr. Marc Knoppe

Aktuelle Studien zeigen, dass der stationäre Handel wieder wächst, wogegen der Online-Bereich leicht stagniert bzw. keine großen Wachstumsraten aufweist. [Mehr lesen…]

Nonfood-Markt: Warum sitzt der stationäre Handel immer wie das Kaninchen vor der Schlange? ~/?x=entry:entry180615-071509 2018-06-15T07:15:09+00:00 2018-06-15T07:15:09+00:00

Handel_Kaninchen_GRL_kl.jpgvon Martin Klebsch

Action, TK Maxx, Tedi, Kik oder Zeeman: Immer mehr Billiganbieter tummeln sich auch im Nonfoodsegment und locken Kunden mit günstigen Lifestyle-, Saison- und Haushaltsartikeln. Die Expansionsziele der Billigfilialisten in diesem Bereich sind ehrgeizig; überall eröffnen neue Filialen und Standorte. So wird Deutschland langsam zum Discountparadies und wächst vor allem da, wo die meisten Nonfood-Filialisten nicht sind: im Online-Handel. Laut GfK konnten die Nonfood Discounter (u.a. [Mehr lesen…]

Interview mit Rolf Karges: "Es gibt nur einen Handel" ~/?x=entry:entry180530-135825 2018-05-30T13:58:25+00:00 2018-05-30T13:58:25+00:00

Karges Rolf_sw.jpgFür den Mitgründer Rolf Karges ist das GermanRetailLab (GRL) ein Ort der Begegnung, an dem Wissenschaftler, Handelsmanager und Berater einen kollegialen Austausch pflegen – und die Zukunft des Handels nicht nur diskutieren, sondern maßgeblich mitbestimmen können. „Wir wollten junge kreative Menschen mit erfahrenen Fachleuten aus dem Handel zusammenbringen“, beschreibt Karges die Motivation für die Gründung des GRL. Durch diese Zusammenarbeit sei der stationäre Einzelhandel auch den Herausforderungen der digitalen Welt gewachsen. Das Engagement, die Innovativität und Kreativität von Start Ups wird die Digitalisierung in großen und kleinen Unternehmen vorantreiben können.

Hier geht es zum ganzen Interview: www.germanretaillab.de/Aktuelles/

Kunden im digitalen Wandel: „Know your Customer!“ ~/?x=entry:entry180517-100007 2018-05-17T10:00:07+00:00 2018-05-17T10:00:07+00:00

Customer_GRL_kl.jpgvon Vinzenz Kastner

Eine Frage, die jeden stationären Händler zurzeit beschäftigt: Was könnte man offline möglich machen, was online nicht bereits Standard ist? Amazon, Zalando und Co. wissen nahezu alles über ihre Kunden, deren Vorlieben und deren Bedürfnisse – oder sind zumindest sehr nah dran! Welche Werkzeuge gibt es nun, die offline eine gleiche Wettbewerbssituation ermöglichen, um den sogenannten „Pure Playern“ die Stirn bieten zu können. [Mehr lesen…]

Generation „Smartphone“ ~/?x=entry:entry180504-100125 2018-05-04T10:01:25+00:00 2018-05-04T10:01:25+00:00

unsplash_Smartphone_digitalisierung.jpgvon Rolf Karges

Wir haben heute in den Unternehmen jüngere Mitarbeiter, die man gelegentlich „Digital Natives“ nennt. Sie sind eine Nutzergruppe, die nicht mehr zwischen Online- und Offline-Identität unterscheidet, die sich Nachrichten über Facebook zusendet, statt E-Mails und für die YouTube zum täglichen Leben gehört wie für Ältere die abendliche Tagesschau. Die „Digital Natives“ sind mit den digitalen Medien aufgewachsen und bewegen sich seit ihren Kindertagen im World Wide Web. Sie veränderten mit Hilfe des Webs ihre Einstellungen bezüglich Identität und Privatheit, ihr Lernverhalten und nicht zuletzt ihre Vorstellungen über die Arbeitswelt. [Mehr lesen…]